PANHANS Original Jugendstil Schriftzug – Die Rettungsaktion

Eine kurze Einführung…

Das Traditionshotel PANHANS am Semmering in Niederösterreich wurde 1888 von dem gelernten Koch Vinzenz Panhans eröffnet. Als eines der größten Grand Hotels Europas ging es nach dem Ausbau durch die Wiener Architekten Helmer und Fellerer auf vierhundert Zimmer im Jahr 1913 nicht nur in die österreichische Geschichte ein, sondern erlangte auch internationale Berühmtheit.

Das Ende der Monarchie 1918 brachte leider auch ein Ende für den Hotspot Semmering und somit auch für das Grand Hotel Panhans. In den Dreißiger Jahren des vorigen Jahrhunderts kam unter dem estnischen Besitzer William D. Zimdin das beliebte Alpenstrandbad Simmering von den Architekten Liebe und Stigler dazu. Die Konstruktion des alpinen Lidos war aus Holz und Glas, mit nach Süden gerichteter Glasfront und trug zu einer erweiterten Attraktivität der Region bei. Leider wurde das seit den 1960er Jahren nicht mehr benutze Hallenbad in den Revitalisierungsplänen der späten 1970er Jahren durch Adalbert Kallinger nicht berücksichtigt. Zu den berühmtesten Gästen zählten – unter vielen anderen – Kaiser Franz Joseph, Oskar Kokoschka, Arthur Schnitzler und Stefan Zweig. Später fanden sich auch Größen der Filmwelt ein.

 

Wie kam es zur PANHANS Originalschriftzug Rettungsaktion?

 

In weitestem Sinne hat die Panhans Rettung mit der Klimakrise zu tun. Ich war mit meiner Familie in den Energieferien 2020 eigentlich auf Skiurlaub am Semmering. Die frühlingshaften Temperaturen durchkreuzten allerdings diesen Plan, und wir beschlossen spazieren zu gehen. Durch eine schicksalhafte Begebenheit sind wir dann über den Originalschriftzug, der hinter dem Hotel Panhans „geparkt“ war gestolpert. Abmontiert und Wind und Wetter ausgesetzt standen diese wunderbaren Buchstaben da. Durch Kontaktaufnahme mit dem Hausmeister und dem aktuellen Besitzer gelang es mir, den Schriftzug käuflich zu erwerben und somit diesen Teil der österreichischen Zeitgeschichte vor dem Vergessen zu retten. Zu meiner Verwunderung standen die Buchstaben dieses österreichischen Traditionsunternehmens nicht unter Denkmalschutz. Der ursprüngliche Schriftzug war sogar vom Flugzeug aus zu sehen. Dies wird auch weiterhin der Fall sein, nur ist es nun ein moderner Schriftzug, der am Dach des Hotels montiert ist. Die beleuchtbaren, aus Blech geformten Buchstaben mit einem Größenmaß von ungefähr zweieinhalb Meter Höhe sind an einem herrlichen sonnigen Tag aus der schmelzenden Schneelandschaft am Semmering in die Werkstatt in Wien gewandert

Der österreichische Rundfunk (ORF) war bei der Rettungsaktion live dabei, natürlich unter Einbindung des ehemaligen Besitzers des Schriftzuges (sprich dem derzeitigen Besitzer des Hotel Panhans). Übertragen wurde dies noch am selben Tag in der Sendung „Studio2“.

 

Was bedeutet diese Rettung für Österreich?

 

Das Panhans zählt zu den wenigen geschichtsträchtigen Grand Hotels Österreichs. Wie bereits erwähnt war es einmal eines der größten Hotels Europas mit seinen vierhundert Zimmern und dem wunderbaren Hallenbad. Der Schriftzug spiegelt die Epoche des Jugendstils wider. Ein absolut spannendes Objekt für jeden Typographiebegeisterten und Sammler.

 

Wie geht es nun weiter?

 

Ich arbeite schon fleißig mit einigen Partnern an Präsentationsmöglichkeiten – Ideen gäbe es genug! Der rechtmäßige Platz des Originalschriftzuges wäre wohl im niederösterreichischen Landesmuseum – am Besten im Garten oder am Vorplatz.

Im Moment wird die Grundsubstanz der Buchstaben fixiert und entrostet. Durch die Restaurierung erhalten sie dann wieder ihre Originalfarbe.

 

Welche Geschichten erzählt der Panhans Schriftzug?

 

Der Entwurf stammt aus einer Zeit als Wien und die Lieblingsplätze der Wiener Gesellschaft außerhalb Wiens sich mit Paris kulturelle Matches lieferten. Ein Großteil der zeitgenössischen Meinungsträger war in Zeiten der Monarchie auf Sommerfrische im Panhans. Aber auch später, nach zahlreichen Besitzerwechseln kamen die Berühmtheiten weiterhin zum legendären Grand Hotel am Semmering. Allein schon die Anreise mit dem Zug auf der heute zum UNESCO Weltkulturerbe zählenden Strecke, war sagenumwoben schön und ein großer Anreiz für viele.

Josefine Baker hat dort den ersten Schnee gesehen, Erzherzog Karl Franz Josef – der letzte österreichische Kaiser – hat 1908 dort Skifahren gelernt. Heinz Rühmann hat seine Hochzeitsnacht im Panhans verbracht. Peter Altenberg, Adolf Loos, Gerd Hauptmann, Karl Kraus und viele andere hatten dort ihre kreativen Sternstunden.

 

Das legendäre Panhans Hallenbad
Quelle: https://semmering.com/page/geschichte-grand-hotel-panhans
Poster aus den 1920er Jahren
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Hotel_Panhans
Der Spaziergang – Die Entdeckung
Elisabeth Gottfried und der Panhans Original Schriftzug
Semmering, Februar 2020
(c) Christof Stein
Christof Stein und Studio 2/ORF Moderator Rupert Kluger
Semmering Februar 2020
(c) Christof Stein