Studio 2 – Experte Christof Stein spricht über: Historische Kochbücher

MONTAG, 11.5.2020, ab 17:30 Uhr

Studio 2//ORF

Thema diesmal: Historische Kochbücher

Das Schnitzel kommt aus Mailand? Mitnichten! Diese Behauptung konnte ich heute faktenbasiert (mittels eines poetisch anmutenden Kochbuches aus dem Jahr 1791) widerlegen. Geschichten, die das Leben schreibt und die sich in historischen Kochbüchern wiederfinden.Sechs Bände des Hofkochs des Kaisers habe ich auch vorgestellt.

Ich habe in der Sendung mit einigen Legenden aufgeräumt.So viele Geheimnisse verstecken sich in teilweise handgeschriebenen Kochbüchern…vergessene Kräuterkombinationen und Zubereitungsarten verbergen sich in Texten, die teilweise 200 Jahre alt sind. Kennt ihr Torbergs Tante Jolesch Krautfleckerl Geheimnis, das sie erst am Sterbebett verraten hat? Oder dass Anna Sacher in der Erstauflage von 1912 des Wiener Kochbuches von Adolf & Olga Hess den Abdruck des Rezeptes der Original Wiener Sachertorte erlaubt hat? Kochbücher aus Adels- und “Sparefrohküchen” lassen so manches Sammlerherz höher schlagen. Preise befinden sich mitunter in astronomischen Gefilden. Inspirationen sind immer dabei, vor allem für die moderne Küche.

Hier mein Beitrag auch auf der Wien Energie Plattform:

„Kochen für Fortgeschrittene: Wer traut sich, historische Rezepte nachzukochen? Christof Stein, ua bekannt aus der ORF-Sendung „Studio 2“ als Experte für Altes und Schönes hat einen Faible für alte Kochbücher

Als #Energiebringer stellt er ein Rezept aus dem Jahr 1741(!) vor – also aus der Zeit, in der Kaiserin Maria Theresia gerade mal ihr erstes Amtsjahr hatte. Gutes Gelingen!“