Beiträge

Studio 2 – Experte Christof Stein spricht über: Weihwasserbrunnen & Gebetbücher

MONTAG, 2.11.2020, ab 17:30 Uhr

Studio 2//ORF

Thema diesmal: Weihwasserbrunnen & Gebetbücher

Allerheiligen/Allerseelen – Zeit um an unsere Vorfahren zu denken, Zeit um frühere Generationen in Erinnerung zu rufen, Zwiegespräche am Grab zu führen, den Grabesrasen von den Blättern zu befreien und den Gedenkstein zu polieren.

Zum katholischen Feiertag passend habe ich Weihwasserbrunnen und Gebetbücher mitgebracht- beides bei Sammlern sehr beliebt und natürlich auch je aufwendiger umso besser dotiert.

Weihwasserbrunnen waren oft Mitbringseln von Wallfahrten und wurden teilweise auch von Großen ihren Faches gestaltet. Gebetbücher war vor allem eine Frauendomäne und zeigten mit aufwendiger Einbandgestaltung und Materialien den pekuniären Stand der Besitzerin und mit der kunstvoll verzierten Schließe die geheime Zuneigung zum Schöpfer.


Studio 2 – Experte Christof Stein spricht über: Bücher als Verstecke

MONTAG, 23.11.2020, ab 17:30 Uhr

Studio 2//ORF

Mein Thema diesmal: Fake Books oder Bücher als Verstecke 

Das zweite Unwort des Jahres neben „Corona“ ist sicher „fake news“…dem Thema „fake news“ stelle ich „fake books“ gegenüber.

Seit es Bücher gibt, gab es auch immer schon Bücher, die als Verstecke dienten.

Ob für den geheimen Trinker oder Raucher, die geheime Giftkammer oder versteckte Erotik, in Büchern lässt es sich gut verstecken und oft ist die Suche in einer Bibliothek wie die sprichwörtliche Nadel im Heuhaufen- sowohl für den Versteckenden als auch für den Suchenden, der nicht immer der Eigentümer ist.

Sehr beliebt ist natürlich das Buch als Geldversteck.

Ich stellte diesmal “fake books” oder Dekorationsbücher vor, die in sich Überraschendes zutage brachten.

Hier gilt natürlich auch: je aufwendiger oder antiker das „Buch“, desto wertvoller.

Und ja manchmal dienen Bücher nur dazu um Besucher zu beeindrucken wie „belesen“ der Hausherr (oder die Hausherrin, die Familie generell) sei.


Studio 2 – Experte Christof Stein spricht über: Landflucht-Stadtflucht

MONTAG, 9.11.2020, ab 17:30 Uhr

Studio 2//ORF

Thema diesmal: Landflucht? Stadtflucht!

Jahrzehntelang entvölkerten sich die ländlichen Regionen. Menschen vor allem junge suchten ihr Glück in der Stadt.

Gerade in der letzten Zeit ist eine Trendumkehr zu beobachten.

Sei es das Klima, der Stress und nicht zuletzt Corona, dass es die Menschen wieder aufs Land treibt.

Viele der alten Höfe im Burgenland oder im nördlichen Niederösterreich werden wiederentdeckt und der Immobilienmarkt reibt sich die Hände.

All diese alten Gemäuern wollen auch wieder eingerichtet werden und die „rustikale“ Dekoration beginnt zu florieren.

Diesmal brachte ich nicht wie sonst Kunstmarkt Relevantes mit, sondern Atmosphärisches für jede Brieftasche.

Ein alter Bauernhof braucht: einen Mörser, eine Messingwaage, einige Gewürzbehälter eine Kaffeemühle und vieles mehr, um den alten Mauern gerecht zu werden.

Und wenn sich das Budget für ein Landhaus nicht ausgeht, dann behübscht man die städtische Küche mit einem Schuss Nostalgie aus einer längst vergangenen Zeit!

Studio 2 – Experte Christof Stein spricht über: Gablonzer Christbaumschmuck

MONTAG, 15.12.2020, ab 17:30 Uhr

Studio 2//ORF

Kinderaugen leuchten sehen, Christkinderlbrief, Duft von Vanillekipferln und Zimt…

all das und vieles mehr verbinden wir mit Weihnachten.

Der Christbaum und sein Schmuck gehört da auch dazu und fehlen durfte dabei, der schon vor weit über 200 Jahren in Heimarbeit erzeugte Baumbehang aus Gablonz nicht.

Schon im 16. Jahrhundert siedelte sich in dem Sudeten-Städtchen eine Glasmanufaktur an und wurde weltberühmt – bis nach Indien wurden die Glasperlen verschifft.

Später begann man Weihnachtsbaumbehang in tausendfachen Varianten herzustellen und das fein geblasene, versilberte Glas brachte zur Bescherung den Baum zum Glitzern.

Heute sind es nicht nur die Kinderaugen sondern auch die des Sammlers, die sich von den vielfältigen Motiven begeistern lassen.

Zum Schmöckern: https://www.gablonzer.at/

Gablonzer Weihnachtsschmuck, Beispiel
Bildquelle: https://www.gablonzer.at/

Studio 2 – Experte Christof Stein spricht über: Comics

MONTAG, 25.6.2020, ab 17:30 Uhr

Studio 2//ORF 

Thema diesmal: Comics für Jung und Alt – der pädagogische Aspekt, als künstlerische Inspiration und als wertvolles Sammlerobjekt.

COMICS – beliebt bei Jung und Alt.

Durch alle Altersgruppen zieht sich die Faszination für Comics. Nicht nur Kinder lassen sich von Charakteren wie Donald Duck verzaubern – auch Alexander Van der Bellen verfällt seinem Charme. Erstausgaben und Originalzeichnungen werden für viel Geld gehandelt. Auch viele Künstler, wie beispielsweise Helnwein und seine „bösen“ Mickey Mäuse, lassen sich von Comics inspirieren. Der pädagogische Mehrwert darf auch nicht unterschätzt werden – liest man die Comics beispielsweise in einer anderen Sprache, kann man dabei spielerisch Umgangssprache lernen oder man wagt sich an tote Sprachen wie Latein heran. Mitgebracht hatte ich die ersten zehn “Lustige Taschenbücher”, darunter den „Kolumbusfalter“, sowie auch das erste Asterix Exemplar und eine Tim & Struppi Ausgabe für Architektur Fans.


Studio 2 – Experte Christof Stein spricht über: Historische Maßbänder

MONTAG, 16.11.2020, ab 17:30 Uhr

Studio 2//ORF

Thema diesmal: Die neuen „Maß“nahmen oder Das Maß der Dinge

Nach der Wahl in USA kann man gerne frei nach Daniel Kehlmann von der „Neuvermessung der Welt“ sprechen.

Höchste Zeit um dem Maßband hier Platz einzuräumen.

Unser ganzes Leben eingeteilt in Zentimeter, Meter, Meile und Fuß -was sind die Wunderdinger die alles für uns vermessen?

Für diesmal bringe ich Rollbänder mit in den verschiedenen Ausführungen und Materialien.

Ich werde etwas die Geschichte beleuchten, über deren Werte sprechen und vielleicht über unser eigenes Lebensmaß philosophieren.

Da braucht man auch keinen Leonardo Da Vinci um zu verstehen wo unser goldener Schnitt liegt.

Ich beleuchtete die Geschichte der Maßbänder- und stäbe, sprach über deren Werte und philosophierte über unser eigenes Lebensmaß.

1825 wurde von einem Schneider das Textilmaßband erfinden um den Körper vermessen zu können.  Der Maßstab wurde 1889 auf der Pariser Weltausstellung  (als auch der Eiffelturm eröffnet wurde) vorgestellt. 

Da braucht man auch keinen Leonardo Da Vinci um zu verstehen wo unser goldener Schnitt liegt. Dazu: https://de.wikipedia.org/wiki/Vitruvianischer_Mensch

Studio 2 – Experte Christof Stein spricht über: Historische Kochbücher

MONTAG, 11.5.2020, ab 17:30 Uhr

Studio 2//ORF

Thema diesmal: Historische Kochbücher

Das Schnitzel kommt aus Mailand? Mitnichten! Diese Behauptung konnte ich heute faktenbasiert (mittels eines poetisch anmutenden Kochbuches aus dem Jahr 1791) widerlegen. Geschichten, die das Leben schreibt und die sich in historischen Kochbüchern wiederfinden.Sechs Bände des Hofkochs des Kaisers habe ich auch vorgestellt.

Ich habe in der Sendung mit einigen Legenden aufgeräumt.So viele Geheimnisse verstecken sich in teilweise handgeschriebenen Kochbüchern…vergessene Kräuterkombinationen und Zubereitungsarten verbergen sich in Texten, die teilweise 200 Jahre alt sind. Kennt ihr Torbergs Tante Jolesch Krautfleckerl Geheimnis, das sie erst am Sterbebett verraten hat? Oder dass Anna Sacher in der Erstauflage von 1912 des Wiener Kochbuches von Adolf & Olga Hess den Abdruck des Rezeptes der Original Wiener Sachertorte erlaubt hat? Kochbücher aus Adels- und “Sparefrohküchen” lassen so manches Sammlerherz höher schlagen. Preise befinden sich mitunter in astronomischen Gefilden. Inspirationen sind immer dabei, vor allem für die moderne Küche.

Hier mein Beitrag auch auf der Wien Energie Plattform:

„Kochen für Fortgeschrittene: Wer traut sich, historische Rezepte nachzukochen? Christof Stein, ua bekannt aus der ORF-Sendung „Studio 2“ als Experte für Altes und Schönes hat einen Faible für alte Kochbücher

Als #Energiebringer stellt er ein Rezept aus dem Jahr 1741(!) vor – also aus der Zeit, in der Kaiserin Maria Theresia gerade mal ihr erstes Amtsjahr hatte. Gutes Gelingen!“

Studio 2 – Experte Christof Stein spricht über: Casa Stein in Zeiten von Corona

MONTAG, 6.4.2020, ab 17:30 Uhr

Studio 2//ORF

Thema diesmal: Schreib-weiter-Buch / Die CASA Stein in Zeiten der Coronakrise 

Wir sind mit unserem „Schreib-weiter-Buch“ (eigentlich ist es ein Heft…noch zumindest) auf der Wien Museum Website zu finden -„Wie werden kommende Generationen wissen, was die Corona-Krise für Wien bedeutet hat? Digitale Formate kommen und gehen – Objekte überdauern. Daher bittet das Wien Museum um Ihre Mithilfe: Bitte schicken Sie uns Fotos von Dingen, die Ihren neuen privaten oder beruflichen Alltag in Zeiten von Corona begleiten. Eine Auswahl der vorgeschlagenen Objekte soll in einem nächsten Schritt in die Sammlung der Stadt Wien übernommen werden.“ 

Die Schenkung an das Wien Museum hat nach dem ersten Lockdown stattgefunden:

Übergabe des „Schreib-weiter-Buch“ Corona Hausgemeinschaftsprojekts:

Schenkung an das Wien Museum. Übergabe im MUSA an die Kuratorin des Projekts Dr. Martina Nußbaumer durch Vito und Elisabeth Gottfried, sowie Christof Stein.

Foto (c): Christof Stein

Schenkung der Hausgemeinschaft Theobaldgasse 20, 1060 Wien.

Gestaltung Covers des Schreib weiter Buches: Vito

Weiterführende Infos zu dem Projekt des Wien Museum:

https://www.wienmuseum.at/de/corona-sammlungsprojekt

Weiterführende Infos zum Objekt der Schenkung und der Idee dahinter:

https://www.stein.wien/quarantaene-tagebuch-teil-2-casa…/

Studio 2 – Experte Christof Stein spricht über: Stilvolles Aufdecken

MONTAG, 4.5.2020, ab 17:30 Uhr

Studio 2//ORF

Thema diesmal: Stilvolles Aufdecken …Fischbesteck

Ich habe euch der äußerst spannenden Geschichte des Fischbestecks erzählt. 

Das Messer ist wohl seit Urzeiten Teil unseres Lebens, ebenso der Löffel. Dieser galt in Familien oft als Erbstück, mit hohem Symbolcharakter. Die Gabel kam erst im 19. Jahrhundert dazu. Ab dem industriellen Zeitalter und dem Beginn bürgerlichen Mittelstandes wurden immer mehr Tafelrequisiten beigefügt. Um 1870 kam dann auch das Fischbesteck und weitere Esswerkzeuge für alle möglichen essbaren Wasserbewohner hinzu. Zu Coronazeiten erleben wir einen wahren Kochboom in den eigenen vier Wänden. Das stilvolle Aufdecken gehört auch dazu.Viele Designer und bekannte Firmen sowie ganze Stilepochen seit dem Historismus haben sich mit dem Thema Fischbesteck beschäftigt. Sammler dafür gibt es weltweit.

Studio 2 – Experte Christof Stein spricht über: Masken

MONTAG, 27.4.2020, ab 17:30 Uhr

Studio 2//ORF

Thema diesmal: Maskenpflicht-Pflichtmasken

In meinem Beitrag habe ich historische Masken aus Afrika vorgestellt, die rituell verwendet wurden. Auf dem gesamten afrikanischen Kontinent ist es seit Jahrhunderten Teil der Kultur, Masken zu diversen Anlässen zu tragen. Für einzelne Masken werden, je nach Thema (wie beispielsweise: Hochzeit, Tanz oder Tod oder auch Stammeszugehörigkeit) große Kunstmarktpreise erzielt- speziell wenn es nur noch wenige gibt. Es gibt da natürlich auch eine ganze Industrie bereits, die nur für Touristen erzeugen – der Sammler lernt, den Unterschied zu erkennen. In der Sendung zeigte ich auch afrikanische, zeitgenössische Stoffe – zum “Masken-Nasen-Mundschutz-selber-bauen”.